Matterhorn · Wallis 1932 - 1934 Fotos · Zermatt

Wallis 1932 – 1934 (Private Fotos) 14 – Zermatt mit Berg

Auch Walliserinnen und Walliser machen zwischendurch einen Abstecher nach Zermatt, bereits 1932, um dort das berühmte Matterhorn zu besichtigen. In Brig, in Visp und anderorts werden die Einheimischen ja oft nach dem „Weg zum Berg“ gefragt. Dabei wird gerne mal übersehen, dass der einfachste Weg mit der Eisenbahn zu meistern sein. Zu Fuss wäre doch eher eine längere Wanderung. Die Auskunft löste jeweils so was wie Entsetzen bis herzliches Lachen aus.

Alle Infos zu Zermatt: hier

Unser Motto für die Tage:
Verzweifelt nicht. Steckt den Kopf nicht in den Boden (der ist eh viel zu hart) und schaut über den Tellerrand raus. Da ist kein Abgrund, nein, da kann neues Leben entdeckt werden. Du musst nur wollen.

Grottenkapelle · Wallis 1932 - 1934 Fotos

Wallis 1932 – 1934 (Private Fotos) 10 – Kapelle Gstein

Ein weiterer Ort im Oberwallis, der gerne besucht wird ist Gstein. Da findet sich eine kleine Kapelle zwischen Zwischen Mund und Lalden. Bereit 1932 besuchten unsere Freundinnen aus Visp diesen Ort.

Zur Grottenkapelle führt ein eher anspruchsvoller Wanderweg.
Weitere Infos finden sich u.a. hier.

Unser Motto für die Tage:

Verzweifelt nicht. Steckt den Kopf nicht in den Boden (der ist eh viel zu hart) und schaut über den Tellerrand raus. Da ist kein Abgrund, nein, da kann neues Leben entdeckt werden. Du musst nur wollen.