Medien

Luegen haben kurze Zahlen

nzz-das-klatschblatt-20170122_122049

Der neue Sprecher des Weissen Haus Sean Spicer ist entsetzt, ist sauer über die Berichterstattung der Medien bei der Amtseinführung seines Chefs Donald Trump. Die Kameraeinstellungen seien so ausgewählt worden, dass der Eindruck entstand, es wären wesentlich weniger Menschen anwesend als effektiv da waren. Auch Vergleichsbilder auf Twitter würden dieses FakeVerhalten unterstreichen.
Doch jetzt haben die ÖV (öffentliche Verkehrsmittel) einen Blick in ihre Statistiken gewährt. Diese sprechen eine klare Sprache. CNN haben die Zahlen veröffentlicht.
Der Kampf um Zahlen geht also weiter, wie im Wahlkampf.

Medien, die eigentlich einiges mehr der Wahrheit verpflichtet sind, als z.B. ein Regierungssprecher NewWay im Weissen Haus, versuchen 1/2 FakeNews zu verbreiten. Hier ein Beispiel, damit alle sehen, was ich mit meiner Aussage meine.

Kurzumfrage in meiner Familie:

Ich: Was verstehst du, wenn du liest: „Tausende….“
Antwort: „Fünf, sechs Tausend“
Ich: 2’000 bei der NZZ
Antwort: Achselzucken

 

Politik · Schreibtisch-Nachrichten · Videos

Schau mal da, schau mal dort – Es ist immer das gleiche

Ich beginne heute wieder mit der Schreibtisch-Reihe, die ich vor ein paar Jahren eingestellt habe. Nicht mangels Interesse, nein, mangels Zeit.
Bei der ersten Nachricht vom Schreibtisch geht es um den Schweizer Politiker und Ex-Bundesrat Blocher und ein Blick über den grossen Teich, zu Herrn Trump, seines Zeichens gewählter und eingesetzter 45. Präsident der USA. Da hängt doch irgend was zusammen, zumindest, wenn es nach den Medien geht, vermutlich 😉