Briefmarken · Die Post · Postkarten

PostPaeckli machen Freude

Gestern habe ich auf das Schreiben von Ansichts/Postkarten hingewiesen. Weil ich sie liebe. Die Post als Vermittlerin von Kontakten dürfte wohl einmalig in seiner Art sein. Grundsätzlich kann alles was eine Person alleine in die Hände nehmen kann versendet werden. Ich beschränke mich allerdings wie geschrieben auf Briefe und Postkarten.

Es gibt aber Leute, die wissen von meiner Vorliebe und wenn sie mir ein Paket zustellen, bemühen sie sich, mir eine zusätzliche Freude zum Inhalt zu geben. Hier ein bestes Beispiel aus der nahen Vergangenheit. Macht doch Spass! Oder?

Übrigens sind die meisten Schweizer Briefmarken zeitlich uneingeschränkt gültig. So gibt es Markenhandlungen, die sich auf alte, noch gültige Marken spezialisiert haben. Diese werden mit einem kleinen Rabatt, meistens 5%, verkauft. Wer also viel zu schreiben hat und diese mit originalen Marken frankieren will macht sich auf die Suche oder schaut mal bei diesem Händler in Rapperswil vorbei > hier.

Unser Motto für die Tage:
Verzweifelt nicht. Steckt den Kopf nicht in den Boden (der ist eh viel zu hart) und schaut über den Tellerrand raus. Da ist kein Abgrund, nein, da kann neues Leben entdeckt werden. Du musst nur wollen.

Briefmarken · Die Post · Postkarten · Wanderungen

Heute kein Beitrag aus dem Wallis – Wanderverbot!

Die Alternative ? Postkarten schreiben und Freude verbreiten!

Unser Motto für die Tage:
Verzweifelt nicht. Steckt den Kopf nicht in den Boden (der ist eh viel zu hart) und schaut über den Tellerrand raus. Da ist kein Abgrund, nein, da kann neues Leben entdeckt werden. Du musst nur wollen.