BiographieLageer

Lager sind Orte der Biographie: Teil 4

Es gibt eine eher unbekannte Seite unserer ex PTT. Die Schweiz und die damit verbundene Post bot im 2. Weltkrieg „ihre guten Dienste“ an. Die Grundlage dieser Hilfen war die Neutralität der Schweiz. Angelpunkt der Aktivitäten war Basel und Genf. So spedierte zum Beispiel die Deutsche Post per Bahn an die entsprechende PostStelle in Basel Ansichtskarten der Kriegsgefangenen aus Frankreich. Die Schweizer Post übernahm dann die Aufgabe, die Sendungen an die Franzosen zu übergeben. Gegen Ende des Krieges tauchten allerdings grössere Probleme auf. So verschwanden unzählige Schweizer Bahnwagen auf deutschem Gebiet. Es wird vermutet, dass diese in Stahlwerken eingeschmolzen und zu Waffen umfunktioniert wurden.

Auf Wikipedia findet sich ein ausführlicher Bericht zu den Zusammenhängen, ebenfalls im PTT-Archiv.

NB: Der Titel nimmt Bezug auf die Räumung eines Lagers, dass vor ca. 15 Jahren von meiner Frau eingerichtet wurde und ich nie betreten habe. Jetzt wird der Raum leer geräumt und spannende Fundstücke veröffentliche ich hier.